Ausbildung

Events

Jugend

Über Uns

Mitmachen

Freiwillige Feuerwehren Bünningstedt & Hoisbüttel

Einsätze 2022 im Überblick.
Einsatz 92 – 25.09.2022
Gasgeruch im Gebäude
Einsatzort: Ohlstedter Str.
Alarm: 00.58 Uhr

Kurzbericht: Deutlich klang die Sirene in der Nacht über unserer Feuerwache. Der Grund: Ein Notruf aufgrund von Gasgeruch. Kurz vor 1 Uhr in der Nacht zu Sonntag rückten wir mit beiden Löschfahrzeugen und unserem Mannschaftstransportwagen in Richtung der Ohlstedter Straße aus, ein Bewohner hatte den Geruch wahrgenommen. Nach einer kurzen Kontrolle und dem Befragen der Bewohnerinnen und Bewohner durch die ebenfalls eingetroffene Polizei konnte schnell festgestellt werden, dass es sich bei dem Geruch um Verdünner aus dem Malerbedarf handelte. Die Dose wurde verschlossen, wir mussten nicht tätig werden.

Einsatz 91 – 05.09.2022
Notfall Tür verschlossen (Fehlfahrt)
Einsatzort: Langenkoppel
Alarm: 14.02 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Die anwesende Polizei traf die Person jedoch vor Eintreffen der Feuerwehr wohlbehalten an und gab über die Leitstelle “Abspannen”. Die Hoisbütteler Kameradinnen und Kameraden rückten daher nicht aus.

Einsatz 90 – 31.08.2022
Amtshilfe für Polizei
Einsatzort: Bredenbeker Teich
Alarm: 23.54 Uhr

Kurzbericht: In einem Wohnwagen auf dem Campingplatz am Bredenbeker Teich wurde eine bereits verstorbene Person entdeckt. Die Feuerwehr verschaffte sich mit feuerwehrtechnischen Mitteln Zugang zum Inneren des verschlossenen Wohnwagens und unterstützte die Polizei, bzw. das Bestattungsinstitut beim Abtransport der verstorbenen Person.

Einsatz 89 – 28.08.2022
Katze im Baum
Einsatzort: Am Wolkenbarg
Alarm: 10.50 Uhr

Kurzbericht: Aufmerksame Spaziergänger entdeckten eine scheinbar hilflose Katze in einem Baum. Mit feuerwehrtechnischen Mitteln könnte die Katze nicht aus dem Baum geholt werden. Daher wurde in Abstimmung mit der Katzenbesitzerin entschieden, vorerst abzuwarten, da Katzen instinktiv früher oder später immer einen sicheren Abstieg für sich finden.

Einsatz 88 – 28.08.2022
Notfall Tür verschlossen
Einsatzort: Beekloh
Alarm: 09.49 Uhr

Kurzbericht: Aufmerksame Nachbarn haben Hilferufe aus einer Nachbarwohnung wahrgenommen und einen Notruf abgesetzt. Nach Eintreffen am Einsatzort haben wir uns mit einer vierteiligen Steckleiter einen Zugang über ein abgekipptes Fenster verschafft. Nach dem Öffnen der Wohnungstür wurde die Patientin an den Rettungsdienst und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.
Dieser Einsatz zeigt wieder, wie wichtig eine funktionierende Nachbarschaft ist.

Einsatz 87 – 26.08.2022
Gasgeruch im Haus
Einsatzort: Am Kamp
Alarm: 17.30 Uhr

Kurzbericht: Wir wurden zu einer Doppelhaushälfte in der Straße Am Kamp alarmiert, in der die Bewohner ein Gasgeruch wahrgenommen haben. Nach dem Absetzen des Notrufes haben sie sofort das Haus verlassen.

Zusammen mit der Feuerwehr Bünningstedt und den Löschzug-Gefahrgut Stormarn haben wir eine Leckage an der Gastherme ausfindig gemacht. Zur Sicherheit wurde die Gasversorgung und der Stromanschluss des Hauses abgeschaltet.

Einsatz 86 – 18.08.2022
Brennt Essen im Topf
Einsatzort: Georg-Sasse-Str.
Alarm: 23.20 Uhr

Kurzbericht: In einer Wohnung löste der Heimrauchwarnmelder aus. Aufmerksame Nachbarn stellten eine Rauchentwicklung aus der verschlossenen Wohnung fest, in der sich eine scheinbar leblose Person aufhielt.

Letztendlich löste angebranntes Essen auf dem eingeschalteten Herd die piependen Melder aus und die eingeschlafene Person erlitt nur ein leichtes Inhalationstrauma.

Dieser Einsatz zeigt wieder ganz besonders, wie lebenswichtig Rauchwarnmelder sind, wie wichtig auch das Reagieren der Nachbarschaft nach einem Auslösen ist. Somit konnte auch hier deutlich Schlimmeres verhindert werden.

Einsatz 85 – 18.08.2022
Notfall Tür verschlossen
Einsatzort: Teichweg
Alarm: 13.35 Uhr

Kurzbericht: Notruf für die Hoisbütteler Feuerwehr aus einer verschlossenen Wohnung. Die verletzte Person konnte die Wohnungseingangstür nicht öffnen. Aufgrund der unklaren Lage verschaffte sich die Feuerwehr gewaltsam Zugang zur Wohnung.
Die in der Wohnung vorgefundene verletzte Person wurde durch den mitalarmierten Rettungsdienst medizinisch versorgt und mit Hilfe unserer Kameraden schonend durch das Treppenhaus in der Rettungswagen getragen.

Im Zuge des vorherigen Einsatzes wurde eine Person von einer Wespe gestochen und erlitt einen allergischen Schock. Wir unterstützen den Rettungsdienst bei der intensiven medizinischen Versorgung bis zum Eintreffen eines weiteren alarmierten Rettungswagen.

Einsatz 84 – 17.08.2022
Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag
Einsatzort: Bramkampweg
Alarm: 21.22 – 23.30 Uhr

Kurzbericht: Während eines starken Gewitters schlug in einem Einfamilienhaus ein Blitz ein und entzündete den Dachstuhl. Die herbeigerufenen Feuerwehren aus Bargteheide und der Gemeinde Ammersbek konnten glücklicherweise das Feuer schnell löschen und insgesamt vier Betroffene aus dem Haus retten. “Feuer aus” wurde nach knapp 40 Minuten gemeldet.

Besonderer Dank geht an die Feuerwehr Bargteheide, die uns wieder einmal schnell und tatkräftig unterstützt hat.

Aufgrund des starken medialen Interesses an dem Einsatz halten wir uns mit Bildern und Videos zu diesem Einsatz noch bis zum 18.08.2022 zurück und aktualisieren diesen Bericht entsprechend.

Einsatz 83 – 17.08.2022
Brennt Mülleimer
Einsatzort: Teichweg
Alarm: 13.10 – 13.45 Uhr

Kurzbericht: Es brannte (Schwelbrand) ein kleiner Mülleimer. Mit ein paar Litern Wasser wurde das “Feuer” schnell gelöscht und alle 10 Feuerwehrkameraden konnten schnell wieder zu ihren Familien.

Einsatz 82 – 14.08.2022
Baum droht zu fallen
Einsatzort: Bünningstedter Feldweg
Alarm: 14.27 – 16.00 Uhr

Kurzbericht: Die aktuelle Wärme setzte einer Eiche über dem Bünningstedter Feldweg so sehr zu, dass ein Ast in ca. 7 m Höhe brach und über der Fahrbahn hing. Mit Hilfe der Drehleiter aus Bargteheide konnte der Ast abgenommen und die Gefahrenstelle zügig beseitigt werden.

Einsatz 81 – 10.08.2022
Fahrstuhl steckt fest
Einsatzort: Hamburger Str.
Alarm: 17.26 – 18.27 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund eines technischen Defektes wurden mehrere Personen in einem Aufzug eingeschlossen. Nachdem die Anlage stromlos geschaltet wurde, konnte die Fahrkorbtür manuell geöffnet werden. Die Feuerwehr befreite 2 Personen und ein Hund aus ihrer misslichen Lage.

Einsatz 80 – 31.07.2022
Feuer Klein
Einsatzort: Georg-Sasse-Str.
Alarm: 17.18 – 18.20 Uhr

Kurzbericht: Es brannte (qualmte) ein Komposthaufen, ausgelöst durch unachtsam entsorgte Grillkohle. Die qualmende Glut konnte zügig mit Wasser gelöscht und somit eine Brandausbreitung verhindert werden.

Bild: Eric Wäbs

Einsatz 79 – 27.07.2022
Baum auf Straße
Einsatzort: Lübecker Str.
Alarm: 19.50 – 20.15 Uhr

Kurzbericht: Ein kleiner abgebrochener Ast ragte in die Fahrbahn. Der Ast wurde zügig entfernt und weiteres evtl. gefährdendes Totholz umgesägt. Die Fahrbahn musste kurzfristig voll gesperrt werden.

Einsatz 78 – 21.07.2022
Verunreinigte Straße
Einsatzort: Dorfstraße
Alarm: 16.12 – 16.45 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund einer angenommener Ölspur auf der Dorfstraße wurde die Feuerwehr gerufen. Im Kurvenbereich hat ein Landwirt Gülle aus seinem
Güllewagen verloren. Diese wurde mit Wasser verdünnt und die Straße in gleichen Verfahren damit gereinigt.

Einsatz 77 – 11.07.2022
Kabelbrand
Einsatzort: Bramkampweg
Alarm: 15.21 – 16.00 Uhr

Kurzbericht: Ein Kurzschluss in einer Lampe gab Anlass zur Alarmierung. Kein Feuer und kein Rauch erkennbar. Die Lampe wurde vom Stromnetz getrennt und der Bereich auf einen möglichen versteckten Brandherd mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Einsatz 76 – 04.07.2022
Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Im Wiesengrund
Alarm: 08.43 – 09.25 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Die Feuerwehr verschaffte sich zügig über die Terrassentür Zugang zur Wohnung. Leider war die gefundene Person bereits verstorben. Die Einsatzstelle wurde der anwesenden Polizei übergeben.

Einsatz 75 – 02.07.2022
Tragehilfe
Einsatzort: Timmerhorner Str.
Alarm: 00.31 – 01.12 Uhr

Kurzbericht: Eine Rettungswagenbesatzung benötigte Unterstützung beim Tragen eines Patienten aus dem 2.Stock bis zum Rettungswagen. Mittels eines Tragetuches wurde der Patient mit vereinten Kräften schonend durch das Treppenhaus geführt.

Einsatz 74 – 01.07.2022
Küchenbrand
Einsatzort: Alter Teichweg
Alarm: 17.46 – 20.05 Uhr

Kurzbericht: Gemeldet wurde ein ausgedehnter Küchenbrand in einer Dachgeschoßwohnung. Eine Person wird von dem Anrufer vermisst und konnte im ersten Angriff von der Feuerwehr verletzt gerettet werden. Insgesamt verletzten sich 3 Personen und sind an die mitalarmierten Rettungskräfte übergeben worden. Leider griff das Feuer rasend schnell auf den Dachstuhl über, so dass die Feuerwehr zusätzlich von außen massiv Wasser zum Einsatz brachte.

Und irgendwann hörte man die Worte: “DANKE, ÜBUNGSENDE”. Eine wirklich gute Einsatzübung ging zu Ende und man traf sich abschließend in großer Runde, um Kritik, Lob und Verbesserungen zu diskutieren.

Einsatz 73 – 22.06.2022
Rauchwarnmelder ausgelöst (Blinder Alarm)
Einsatzort: Langenkoppel
Alarm: 02.19 – 03.21 Uhr

Kurzbericht: Nachbarn alarmierten die Feuerwehr aufgrund eines piependen Rauchmelders. Kein Rauch und kein Feuer erkennbar. Der scheinbar defekte und frei zugängliche Rauchmelder im unteren Bereich des Treppenhauses wurde entfernt und der anrufenden Person übergeben.

Einsatz 72 – 19.06.2022
Brennt PKW
Einsatzort: Hamburger Str.
Alarm: 00.24 – 01.25 Uhr

Kurzbericht: Aus bisher noch ungeklärter Ursache brannte ein auf einem Parkplatz abgestellter PKW im vorderen Bereich in voller Ausdehnung. Mit viel Wasser und unter Atemschutz konnte das Feuer relativ schnell gelöscht werden. Die Einsatzstelle wurde der nachrückenden KRIPO übergeben.

Bilder: Christian Doering & Thomas Ansmann

Einsatz 71 – 16.06.2022
Vermuteter Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Moorweg
Alarm: 11.17 – 12.19 Uhr

Kurzbericht: Gestürzte Person in einer verschlossenen Wohnung. Die Feuerwehr konnte sich zerstörungsfrei Zugang zur Wohnung verschaffen und die verletzte Person dem mitalarmierten Rettungsdienst übergeben.

Einsatz 70 – 14.06.2022
Vermuteter Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Langenkoppel
Alarm: 14.14 – 15.16 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Eine Erkundung von außen war negativ, daher verschaffte sich die Feuerwehr Zugang zur Wohnung. Es befand sich keine Person in der Wohnung. Die Einsatzstelle wurde der mitalarmierten Polizei übergeben.

Einsatz 69 – 09.06.2022
Wasser im Keller (Fehlfahrt)
Einsatzort: Moorweg
Alarm: 00.34 – 01.08 Uhr

Kurzbericht: Nachbarn alarmierten die Feuerwehr, da Wasser in einem Nachbarkeller aus der Decke tropfte. Der Schaden war der Hausverwaltung allerdings bekannt und es wurden provisorisch Maßnahmen getroffen, die das Wasser aus dem Keller förderte. Die Feuerwehr wurde daher nicht tätig.

Einsatz 68 – 07.06.2022
Zimmerbrand (Blinder Alarm)
Einsatzort: Kolberger Str.
Alarm: 08.44 – 09.47 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund starker Rauchentwicklung aus einer Wohnung wurde die Feuerwehr alarmiert. Vor Ort stellte sich schnell heraus, das lediglich Bauarbeiten hierfür verantwortlich waren. Glücklicherweise kein Feuer.

Einsatz 67 – 06.06.2022
Feuer in Wohnung
Einsatzort: Langenkoppel
Alarm: 10.52 – 11.35 Uhr

Kurzbericht: In einem Badezimmer brannten Gegenstände, die zügig in der Badewanne abgelöscht werden konnten. Aufgrund der Größe des Brandes entstand leider ein erhöhter Schaden im Badezimmer. Die Feuerwehr lüftete anschließend die Wohnung und kontrollierte die Schadenstelle auf evtl. noch vorhandene Glutnester.

Bilder: Florian Lohse

Einsatz 66 – 03.06.2022
Heckenbrand
Einsatzort: Langen Oth
Alarm: 17.10 – 18.00 Uhr

Kurzbericht: Es brannten ca. 10m Hecke, ausgelöst durch einen Gasbrenner bei Gartenpflegearbeiten. Eine brandverletzte Person bei Löschversuchen wurde dem nachalarmierten Rettungswagen übergeben. Das an der Hecke abgestellte Wohnmobil ist durch die starke Hitzentwicklung beschädigt worden.

Bilder: Eric Wäbs

Einsatz 65 – 30.05.2022
Hilflose Person
Einsatzort: Hamburger Str.
Alarm: 12.19 – 13.08 Uhr

Kurzbericht: Eine Person hat sich mit einem elektrischen Rollstuhl im weichen Boden festgefahren und konnte sich auch mit Hilfe einiger Passanten nicht aus der misslichen Lage befreien. Der doch recht schwere Rollstuhl wurde von der Feuerwehr mit vereinten Kräften wieder auf befestigten Boden gezogen.

Einsatz 64 – 28.05.2022
Zimmerbrand
Einsatzort: Teichweg
Alarm: 13.41 – 14.43 Uhr

Kurzbericht: Nachbarn alarmierten die Feuerwehr aufgrund piepender Rauchmelder in einer verschlossenen Wohnung. Brandgeruch war bereits im Treppenhaus feststellbar. Da sich evtl. noch eine Person in der Wohnung aufhalten könnte, wurde die Wohnungseingangstür gewaltsam geöffnet – glücklicherweise befand sich keine Person in der bereits stark verqualmten Wohnung. Es brannte ein auf dem angeschalteten Herd abgestellter Gegenstand. Das Feuer griff bereits auf die Dunstabzugshaube und die Küchenschränke über. Unter Atemschutz konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Räume wurden gelüftet und die Einsatzstelle der mitalarmierten Polizei übergeben.

Einsatz 63 – 27.05.2022
Umgewehter Bauzaun
Einsatzort: Hamburger Str.
Alarm: 17.19 – 18.22 Uhr

Kurzbericht: Ein vom Wind umgewehter Bauzaun lag über dem Gehweg teilweise auf der Straße. Der Bauzaun wurde vorn der Feuerwehr wieder aufgerichtet und gegen ein erneutes Umfallen gesichert.

Einsatz 62 – 16.05.2022
Notfall Tür verschlossen
Einsatzort: Georg-Sasse-Str.
Alarm: 17.43 – 18.45 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Nachdem die Feuerwehr die Wohnungseingangstür gewaltfrei öffnete, konnte leider nur noch der Tod der darin liegenden Person festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Einsatz 61 – 04.05.2022
Notfall Tür verschlossen
Einsatzort: Langenkoppel
Alarm: 22.13 – 22.40 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde die Tür jedoch vom Eigentümer geöffnet. Es lag kein Notfall vor.

Einsatz 60 – 02.05.2022
Verkehrsunfall
Einsatzort: Hamburger Str.
Alarm: 15.30 – 16.26 Uhr

Kurzbericht: Bei einem Auffahrunfall wurde eine Person leicht verletzt. Bis zum Eintreffen des mitalarmierten Rettungsdienstes wurde die verletzte Person medizinisch betreut. Im Auftrag der Polizei übernahm die Feuerwehr die Verkehrslenkung, befreite die Straße von Trümmerteilen, nahm auslaufende Betriebsstoffe auf und zog den beschädigten Wagen von der Straße.

Bilder: Björn Koch

Einsatz 59 – 01.05.2022
Ausgelöster Heimrauchmelder
Einsatzort: Moorweg
Alarm: 02.45 – 03.30 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung löste ein Heimrauchmelder aus. Äußerlich kein Feuer oder Rauch wahrnehmbar. Da Dieses aber für den Innenraum nicht sicher bestätigt werden konnte, verschaffte sich die Feuerwehr Zugang zur Wohnung. Auch hier kein Feuer feststellbar. Der Heimrauchwarnmelder wurde deaktiviert und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Einsatz 58 – 30.04.2022
Notfall Tür verschlossen
Einsatzort: Dorotheenweg
Alarm: 07.18 – 08.30 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Nachdem die Feuerwehr die Eingangstür gewaltfrei öffnete, konnte leider nur noch der Tod der darin liegenden Person festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Einsatz 57 – 28.03.2022
Notfall Tür verschlossen
Einsatzort: Lübecker Str.
Alarm: 15.45 – 17.00 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Vor Eintreffen der Feuerwehr wurde die Haustür bereits geöffnet. Kein Notfall, die Feuerwehr wurde nicht tätig.

Einsatz 56 – 13.03.2022
Wasserschaden
Einsatzort: Kolberger Str.
Alarm: 17.03 – 17.55 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund eines nicht richtig geschlossenen Wasseranschlusses in einer leerstehenden Wohnung sickerte Wasser in die darunter liegende Wohnung. Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zur Wohnung und stellte das Wasser ab. Die Einsatzstelle wurde der mitalarmierten Polizei übergeben.

Einsatz 55 – 10.03.2022
Notfall in verschlossener Wohnung (Fehlfahrt)
Einsatzort: Wulfsdorfer Weg
Alarm: 08.10 – 08.25 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Vor Eintreffen der Feuerwehr wurde die Haustür bereits geöffnet. Kein Notfall, die Feuerwehr wurde nicht tätig.

Einsatz 54 – 09.03.2022
Droht Ast zu fallen
Einsatzort: Heinrich-von-Ohlendorff-Straße
Alarm: 09.15 – 10.17 Uhr

Kurzbericht: Ein mittelgroßer Ast drohte abzubrechen und auf die Straße zu fallen. Der Ast wurde abgesägt, zerkleinert und von der Straße entfernt.

Einsatz 53 – 27.02.2022
Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Tannenkoppelweg
Alarm: 03.20 – 04.55 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund eines medizinischen Notfalls konnte die verschlossene Haustür nicht selbst von innen geöffnet werden. Die Feuerwehr schaffte zügig einen Zugang und der mitalarmierte Rettungsdienst konnte tätig werden. Leider zeigten sich die Sicherungsmaßnahmen an den Schlössern ihre Wirkung, so dass wir nicht ganz zerstörungsfrei in Haus gelangen konnten, so dass die Sicherung der Wohnung etwas mehr Zeit in Anspruch nahm.

Einsatz 52 – 21.02.2022
Alarmierung Technische Einsatzbereitschaft
Einsatzort: Siek
Alarm: 11.06 – 20.50 Uhr

Kurzbericht: Übergelaufene Regenrückhaltebecken drohten angrenzende Firmengebäude zu beschädigen. Mit diversen Pumpen wurden die Wassermassen aus dem Gefahrenbereich gepumpt. Die Hoisbütteler Feuerwehr unterstütze mit einem Fahrzeug über mehrere Stunden.

Bilder: Eric Wäbs & Heiko Steenhagen

Einsatz 43 bis 51 – 19.02. bis 20.02.2022
Sturmeinsätze
Einsatzort: im gesamten Einsatzgebiet
Alarm:

Kurzbericht: Im gesamten Gemeindegebiet halten diverse Bäume und Äste dem ersten Sturm des Jahres nicht stand und sorgen so für eine Menge Einsatzstellen für die beiden Ortsfeuerwehren. Insgesamt leisteten die Feuerwehren an beiden Tagen 8 mal Hilfe.

Bilder: B.Rowold, B.Koch, H.Steenhagen & M.von Rönn

Einsatz 41 – 18.02.2022
Brennt PKW (Fehlalarm)
Einsatzort: Lübecker Str.
Alarm: 15.23 – 16.00 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund von sichtbaren Qualm innerhalb eines abgestellten Fahrzeuges wurde die Feuerwehr gerufen. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte sich das vermeintlich brennende Fahrzeug bereits von der Einsatzstelle entfernt, die Feuerwehr wurde daher nicht tätig.

Einsatz 40 – 17.02.2022
Umgestürzter Baum auf Straße
Einsatzort: Auegrund
Alarm: 13.50 – 14.50 Uhr

Kurzbericht: Starke Windböen entwurzelten einen Baum, der quer über die Fahrbahn fiel. Zum Glück ist niemand verletzt worden. Der Baum wurde von der Feuerwehr soweit zersägt und an die Seite geräumt, bis die Straße wieder befahrbar war.

Bilder: Thomas Frank

Einsatz 39 – 17.02.2022
Dachziegel drohten zu fallen
Einsatzort: Bornkamp
Alarm: 13.45 – 13.55 Uhr

Kurzbericht: Starke Windböen lösten mehrere Dachziegel auf einem Dach. Da der Wind bereits zurückgegangen war, griff die Feuerwehr nicht mehr ein und verwies auf einen Dachdecker.

Einsatz 38 – 17.02.2022
Keller unter Wasser
Einsatzort: Dorotheenweg
Alarm: 11.26 – 13.45 Uhr

Kurzbericht: Ein Defekt in einer Heizungsanlage flutete den Keller eines Einfamilienhauses. Die Feuerwehr pumpte mit mehreren Pumpen den Keller leer und übergab im Anschluss an die Hauseigentümerin.

Bilder: Thomas Frank, Jan-Christian Heth

Einsatz 37 – 17.02.2022
Dachziegel drohten zu fallen
Einsatzort: Schäferdresch
Alarm: 10.40 – 10.45 Uhr

Kurzbericht: Starke Windböen lösten mehrere Dachziegel auf einem Dach. Ein Dachziegel war bereits auf ein angrenzendes Carport gestürzt. Da der Wind bereits zurückgegangen war, griff die Feuerwehr nicht mehr ein und verwies auf einen Dachdecker.

Einsatz 36 – 17.02.2022
Umgestürzter Baum auf Straße
Einsatzort: Föhrenkamp
Alarm: 09.22 – 10.40 Uhr

Kurzbericht: von einer starke Windböe brach ein größerer Ast, der quer über die Fahrbahn fiel. Zum Glück ist niemand verletzt worden. Der Ast wurde von der Feuerwehr soweit zersägt und an die Seite geräumt, bis die Straße wieder befahrbar war.

Einsatz 35 – 17.02.2022
Umgestürzter Baum auf Straße
Einsatzort: Rothwegen
Alarm: 08.22 – 09.23 Uhr

Kurzbericht: Starke Windböen entwurzelten einen Baum, der quer über die Fahrbahn fiel. Zum Glück ist niemand verletzt worden. Der Baum wurde von der Feuerwehr soweit zersägt und an die Seite geräumt, bis die Straße wieder befahrbar war.

Bilder: Florian Lohse

Einsatz 34 – 16.02.2022
Umgestürzter Baum auf Straße
Einsatzort: Lübecker Str.
Alarm: 23.23 – 00.26 Uhr

Kurzbericht: Starke Windböen entwurzelten einen Baum, der quer über die Fahrbahn fiel. Zum Glück ist niemand verletzt worden. Der Baum wurde von der Feuerwehr soweit zersägt und an die Seite geräumt, bis die Straße wieder befahrbar war.

Bilder: Olaf Ruhmke-Schult & Moritz von Rönn

Einsatz 33 – 09.02.2022
Starke Rauchentwicklung aus Fahrzeug
Einsatzort: Beekloh
Alarm: 08.34 – 09.32 Uhr

Kurzbericht: Starke Rauchentwicklung aus dem Ladebereich eines Kleintransporters. Bei Ankunft der Feuerwehr wurde kein Feuer festgestellt. Das Fahrzeug wurde stromlos geschaltet und der Bereich um das durchgeschmorte Kabel aufgrund der enormen vorausgegangenen Hitzentwicklung mit einer Wärmebildkamera kontrolliert (siehe erstes Bild).

Bilder: Julius Kiwitt & Björn Koch

Einsatz 32 – 06.02.2022
Alarmierung Technische Einsatzbereitschaft
Einsatzort: Kreis Stormarn
Alarm: 10.20 – 18.00 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund größerer Schadenslagen, in diesem Fall Wasserschäden, werden bestimmte Einsatzfahrzeuge aus allen Teilen des Kreises Stormarn alarmiert. Sammelpunkt für unsere Einsatzbereitschaft war der Standort Lütjensee. Die Lage hatte sich allerdings schnell entspannt, so dass das Hoisbütteler Fahrzeug nicht zum Einsatz kam.

Einsatz 31 – 01.02.2022
Notfall Tür verschlossen
Einsatzort: Teichweg
Alarm: 10.20 – 11.22 Uhr

Kurzbericht: In einer Wohnung ist eine Person gestürzt, die aufgrund ihrer Erkrankung/Verletzung nicht mehr in der Lage war, die Wohnungseingangstür zu öffnen. Die Feuerwehr verschaffte sich rückwärtig einen Zugang durch ein Fenster, öffnete die Tür und übergab die Person dem mitalarmierten Rettungsdienst.

Einsätze 10 bis 30 – 29.01. bis 30.01.2022
Diverse Sturmeinsätze
Einsatzort: im gesamten Gemeindegebiet
Alarm: seit 14.01 Uhr

Kurzbericht: Im gesamten Gemeindegebiet halten diverse Bäume und Äste dem ersten Sturm des Jahres nicht stand und sorgen so für eine Menge Einsatzstellen für die beiden Ortsfeuerwehren. Insgesamt leisteten die Feuerwehren an beiden Tagen 20 mal Hilfe.

Wir sind für Sie im Einsatz – passen Sie auf sich auf!

Bilder: Ben Mäckelmann, Christopher Bundies, Florian Lohse

Einsatz 9 – 22.01.2022
Schornsteinbrand
Einsatzort: Haidkoppel
Alarm: 15.09 – 17.10 Uhr

Kurzbericht: Es brannte aufgrund von Glanzruß der Schornstein eines Einfamilienhauses. Der Schornstein wurde gekehrt und die Brandreste im Freien abgelöscht.

Wichtiger Hinweis: unternehmen Sie niemals eigene Löschversuche – rufen Sie immer bei Schornsteinbränden die Feuerwehr, um größeren Schaden zu vermeiden – wir helfen gerne!

Bilder: Tobias Rückner & Jan-Christian Heth

Einsatz 8 – 17.01.2022
Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall
Einsatzort: Alte Landstraße
Alarm: 10.41 – 12.10 Uhr

Kurzbericht: Nach einem Verkehrsunfall streuten wir ausgelaufene Betriebsstoffe ab und unterstützenten den Rettungsdienst bei der Betreuung der Betroffenen.

Bilder: Lennart Wriggers

Einsatz 7 – 17.01.2022
Kabelbrand im Keller
Einsatzort: Hamburger Str.
Alarm: 07.04 – 08.05 Uhr

Kurzbericht: Starke Verqualmung im Keller eines Mehrfamilienhauses aufgrund eines Kabelbrandes in der Elektroverteilung. Der Stromkreis wurde stromlos geschaltet und die Kellerräume gelüftet. Aufgrund der Ausbreitung der Verqualmung sind darüberliegende Wohnungen erkundet worden.

Einsatz 6 – 14.01.2022
Wasser im Keller
Einsatzort: Alter Teichweg
Alarm: 10.32 – 12.15 Uhr

Kurzbericht: Zwei defekte Pumpen in einem Einfamilienhaus im Alten Teichweg sorgten für einen vollgelaufenen Keller. Die Feuerwehr pumpte das bis zu 15 cm hohe Wasser aus dem Keller.

Bilder: Lennart Wriggers

Einsatz 5 – 06.01.2022
Reh in Not
Einsatzort: Wulfsdorfer Weg
Alarm: 11.53 – 13.10 Uhr

Kurzbericht: Ein junges Reh hatte sich im Zaun des Golfplatzes am Wulfsdorfer Weg verfangen. Aufgrund der unpräzisen Ortsangabe wurde die FF Bünningstedt in die Straße “Am Golfplatz” alarmiert. Nach Klärung der Einsatzstelle wurde das Reh aus dem Zaun befreit und an den zuständigen Jäger zur weiteren Begutachtung übergeben.

Einsatz 4 – 05.01.2022
Vermuteter Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Teichweg
Alarm: 13.12 – 14.13 Uhr

Kurzbericht: Ein Pflegedienst vermutete einen Notfall in einer verschlossenen Wohnung. Die Wohnungseingangstür würde zügig geöffnet, eine Erkundung ergab, dass sich keine Person in der Wohnung aufhielt. Die Tür ist dann notdürftig repariert und die Einsatzstelle der Polizei übergeben worden.

Einsatz 3 – 04.01.2022
Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Beekloh
Alarm: 12.09 – 13.11 Uhr

Kurzbericht: Eine ältere Person konnte aufgrund Ihrer Erkrankung nicht mehr die Wohnungseingangstür öffnen. Die Feuerwehr verschaffte sich ohne Schäden zügig Zugang zur Wohnung und versorgte die Person bis zum Eintreffen des automatisch mitalarmierten Rettungsdienstes.

Einsatz 2 – 02.01.2022
Wasser in Tiefgarage
Einsatzort: Georg-Sasse-Str.
Alarm: 15.37 – 17.22 Uhr

Kurzbericht: Anwohner vernahmen ein lautes Piepen und alarmierten die Feuerwehr. Festgestellt wurde vor Ort ein Kurzschluss in der Elektroverteilung, die u.a. für die Entwässerung der Tiefgarage verantwortlich ist. Der Schaltkasten wurde stromlos geschaltet und die bereits überflutete Tiefgarage mit einer Lenzpumpe leergepumpt.

Bilder: Björn Koch

Einsatz 1 – 02.01.2022
Leblose Person im Wasser
Einsatzort: Am Gutshof
Alarm: 10.20 – 11.00 Uhr

Kurzbericht: Es gibt schöne Einsätze, bei denen wir unseren Ammersbeker Bürgern helfen dürfen und die Freude groß ist. Dieses Jahr beginnt leider mit einem unschönen Einsatz: Entdeckt wurde eine leblose Person in einem von den zwei kleinen Teichen am Bauhof. Trotz zügiger Rettung aus dem Wasser war sofort erkennbar, dass die Person bereits länger im Wasser lag und verstorben ist. Die Einsatzstelle wurde der Polizei für ihre weiteren Ermittlungen übergeben.