Gemeinsame Übung Juli 2017

Gemeinsame Übung der Ammersbeker Feuerwehren

Juli 2017 – Jugendliche verursachen schweren Verkehrsunfall

Ein sonniges und ereignisreiches Wochenende lag hinter einer Gruppe Jugendlicher. Völlig übermüdet trat die Gruppe ihre Heimreise an. Kurz vor Ammersbek kam es dann zu diesem schrecklichen Unfall. Ein PKW rammte die beiden voll besetzten Busse und es entstand ein riesengroßes Chaos. Der PKW überschlug sich dabei und blieb auf der Seite mit eingeklemmten Personen liegen. In den völlig zerstörten Kleinbussen wurden mehrer Jugendliche teils schwerst eingeklemmt. Eine Person geriet unter das Fahrzeug.

So stellte sich unser Szenario, welches sich Freiwillige Feuerwehren in der realen Welt nie wünschen. Die Feuerwehren Bünningstedt und Hoisbüttel bildeten mehrere Einsatzabschnitte, Personen wurden aus unterschiedlichen, teils schweren Lagen aus den Fahrzeugen befreit. Der Brandschutz im Falle einer Entzündung austretender Flüssigkeiten wurde sichergestellt, für die zahlreichen Verletzten eine “Verletztensammelstelle” errichtet, in der die geretteten Jugendlichen bis zum Eintreffen der Rettungswagen medizinisch betreut wurden.

Auch wichtig: Kommunikation und übergeordnete Führung der einzelnen Abschnitte konnte hier realitätsnah geübt werden. In der abschließenden Besprechung wurde außer Lob auch Kritik geäußert und jeder konnte seine persönliche Erfahrung und Sichtweise schildern.

Vielen Dank an Ulrich Wirrwa (www.wiwiphoto.de ), der die gemeinsame Übung mit seinem professionellen Equipment begleitete und uns Foto- und Filmmaterial zur Verfügung stellte.

Text: Stefan Graack
Bilder/Film: Ulrich Wirrwa (www.wiwiphoto.de)

Andere Kategorien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü