Presse & News

  1. Startseite
  2. Presse & News
  3. Seite 2

Gemeindewehr Ammersbek

News & Pressemitteilungen der Freiwilligen- und Jugendfeuerwehren.

Bitte wählen Sie einen Artikel.

Behinderung einer Feuerwehrzufahrt

Allgemein

Unwissenheit oder rücksichtsloses Verhalten eines Mitbürgers, wir wissen es nicht. Abgesehen davon, dass Müllentsorgung auf öffentlichen Verkehrsflächen illegal ist, wird hier die Feuerwehr im Einsatzfall behindert und somit die Sicherheit unser Bürger leichtfertig aufs Spiel gesetzt.

Weiterlesen

Freitag, der 13. September ist Rauchmeldertag

Allgemein

Initiative „Rauchmelder retten Leben“ startet Aufklärungskampagne „120 Sekunden, um zu überleben!“ mit bundesweitem Schülerwettbewerb zum richtigen Verhalten im Brandfall und appelliert an Wohneigentümer, die Rauchmelderpflicht umzusetzen.

Weiterlesen

Hilfe für den Bretsche

FF - Hoisbüttel

Temperaturen von mehr als 30 Grad, Sonnenschein pur – perfekte Voraussetzungen für einen Sprung ins kühle Nass. Doch was für viele Badeseen bereits zum Problem wurde, soll für den Bredenbeker Teich erst nicht soweit kommen.

Weiterlesen

Feuerwehr – wie geht das?

Bei uns Eltern kam immer wieder die Frage auf, wie die Feuerwehr eigentlich funktioniert und was man dafür können muss. Am Samstag, 27.10.2018 war es dann soweit: Die Jugendfeuerwehrwarte der Jugendfeuerwehr Hoisbüttel luden uns zu einem „Dienst“ ein.

Weiterlesen

Fortbildung Technische Hilfe

FF - Bünningstedt

Mit der Unterstützung zweier Kameraden aus Bargteheide und Elmenhorst haben wir uns heute wieder einmal intensiver mit der technischen Hilfe an zwei PKW befasst und bewährte Rettungstechniken ausprobiert und neue Ideen und Lösungsansätze kennengelernt.

Weiterlesen

Ein erlebnisreicher Tag im Heide Park

Jugendfeuerwehr Hoisbüttel

Am Sonntag, 23.09.2018 fuhren wir im Rahmen unseres diesjährigen Aktionstages in den Heide Park. Wir nutzten diesen Tag gleichzeitig zum Abschied von unserer Betreuerin Julia Wolfrath, die uns aufgrund einer Ausbildung zur Notfallsanitäterin in München für mindestens 3 Jahre verlassen wird.

Weiterlesen
Menü