Freiwillige Feuerwehren Bünningstedt & Hoisbüttel

Alle Einsätze aus dem Jahr 2018 im Überblick.

Einsatz 95 – 29.12.2018
Verkehrsunfall – PKW im Graben
Einsatzort: L225 – Höhe Hundeverein
Alarm: 06.10 Uhr – 07.00 Uhr

Kurzbericht: Bei einem Unfall wurde am frühen Samstagmorgen auf der L 225 in Bünningstedt eine Autofahrerin verletzt. Die Frau war mit ihrem Ford Fiesta in den Graben neben der Fahrbahn gerutscht. WEITER LESEN AUF RTN (mit Bilder)

Einsatz 94 – 27.12.2018
Notfall in verschlossener Wohnung – Fehlalarm
Einsatzort: Hamburger Str.
Alarm: 19.05 Uhr – 19.14 Uhr

Kurzbericht: Alarmiert wurde die Feuerwehr für einen Notfall in einer verschlossenen Wohnung. Der Einsatz wurde von der Leitstelle noch vor Erreichen der Einsatzstelle abgebrochen.

Einsatz 93 – 19.12.2018
Kraftstoffspur
Einsatzort: Am Golfplatz / Wulfsdorfer Weg
Alarm: 15.03 Uhr – 16.15 Uhr

Kurzbericht: Bei einem PKW traten durch einen technischen Defekt größere Mengen Kraftstoff aus dem Motor aus.  Auf einer Strecke von ca. 1,5 km war die Straße verschmutzt und wurde von der Feuerwehr mit BioVersal behandelt.

Einsatz 92 – 14.12.2018
Ausgelöste Brandmeldeanlage (BMA)
Einsatzort: U-Bhf. Hoisbüttel
Alarm: 02.08 Uhr – 03.00 Uhr

Kurzbericht: Von der Hochbahn wurde die Feuerwehr zum Zurückstellen der vor einiger Zeit ausgelösten Brandmeldeanlage gerufen. Der für den Notfall installierte und von der Hochbahn bestückte Schlüsseltresor wurde geöffnet, enthielt aber leider nicht den notwendigen Schlüssel zur BMA. Da z.Zt. keine Gefahr bestand, wurde die Feuerwehr nicht weiter tätig und übergab die Einsatzstelle an die Hochbahn.

Einsatz 91 – 13.12.2018
unklare Rauchentwicklung
Einsatzort: Dorfstraße / L 225
Alarm: 15.09 Uhr – 15.35 Uhr

Kurzbericht: Ein bereits abgebranntes Feuer eines Landwirten auf einem Feld gab Anlass zur Alarmierung. Aus dem Haufen aus Asche und Glut stieg Rauch auf. Da der Haufen bereits zusammengefahren war und von ihm keine weitere Gefahr ausging, war kein Eingreifen der Feuerwehr erforderlich.

Einsatz 90 – 09.12.2018
vermuteter Notfall hinter verschlossener Tür
Einsatzort: Bornkamp
Alarm: 19.50 Uhr – 20.15 Uhr

Kurzbericht: Eingeschaltete Haushaltsgeräte hinter einer zugefallenen Haustür gaben Anlass zur Alarmierung. Dem Hauseigentümer wurde zerstörungsfrei wieder Zutritt zum Gebäude verschafft. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr wurde weiterer Schaden abgewendet.

Einsatz 89 – 08.12.2018
Fahrrad unter U-Bahn
Einsatzort: Bhf-Hoisbüttel
Alarm: 19.25 Uhr – 20.15 Uhr

Kurzbericht: Ein durch Kriminelle auf die Bahngleise geworfenes Fahrrad wurde von der U-Bahn aus Richtung Volksdorf erfasst und bis zum Bhf-Hoisbüttel mit geschliffen. Die Gleise wurden vor und hinter der Bahn von der Feuerwehr geerdet und das übel zugerichtete Fahrrad entfernt.

Bild: Ded Faßbender

Einsatz 88 – 02.12.2018
Tragehilfe für einen Rettungswagen
Einsatzort: Am Schüberg
Alarm: 13.06 Uhr – 14.15 Uhr

Kurzbericht: Für den schonenden Transport von der Wohnung in den Rettungswagen unterstützte die Feuerwehr beim Tragen einer verletzten Person.

Einsatz 87 – 26.11.2018
Unklare Rauchentwicklung
Einsatzort: Timmerhorner Straße
Alarm: 17.29 Uhr – 18.15 Uhr

Kurzbericht: Beim Eintreffen brannte ein ca. 25 m² großer Laub- / Holzhaufen. Es handelte sich um ein angemeldetes und betreutes Feuer, so dass ein Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich war.

Einsatz 86 – 24.11.2018
Brennt Essen im Topf
Einsatzort: Lübecker Straße
Alarm: 00.30 Uhr – 01.15 Uhr

Kurzbericht: Sichtbarer Rauch in einer verschlossenen Wohnung erforderte einen sehr schnellen, gewaltsamen Zugang in die Wohnung, in der sich noch eine Person befinden sollte. Vorgefunden wurde stark verbranntes Essen auf dem angeschalteten Küchenherd. Eine Person wurde medizinisch versorgt und die ansonsten unbeschädigte Wohnung gelüftet.

Einsatz 85 – 20.11.2018
Piepender Heimrauchmelder
Einsatzort: Ahornweg
Alarm: 15.38 Uhr – 16.15 Uhr

Kurzbericht: Zu unserem ersten echten Einsatz an diesem Tage wurden wir um 15.38 Uhr alarmiert.

Eine Fehlbedienung eines Kamins im Wohnzimmer verursachte eine Verrauchung des Wohnzimmers. Da auch die Heimrauchmelder ausgelöst wurden, wurde die Feuerwehr zur Kontrolle alarmiert.

Die alarmierten Kräfte belüfteten die Wohnung, kontrollierten mittels CO Messgeräte die Räumlichkeiten und kontrollierten den Zug des Kamins. Die Einsatzstelle wurde dann an die Bewohner mit Hinweis auf die ordnungsgemäße Benutzung des Kamins übergeben.

Einsatz 84 – 20.11.2018
Vermuteter Notfall hinter verschlossener Tür
Einsatzort: Bramkampredder
Alarm: ??.?? Uhr – ??.?? Uhr

Kurzbericht: Zeitgleich zum vorherigen Einsatz wurde die anwesende Feuerwehr (Klein Hansdorf / Timmerhorn) gebeten, den Rettungsdienst im angrenzenden Bramkampredder zu unterstützen.

Einsatz 83 – 20.11.2018
Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall
Einsatzort: Alte Landstraße
Alarm: 12.03 Uhr – ??.?? Uhr

Kurzbericht: Die Feuerwehr Klein Hansdorf / Timmerhorn wurde zum einem brennenden PKW nach einem Verkehrsunfall in die Alte Landstraße alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich die Einsatzstelle bereits im Ammersbeker Ortsteil Rehagen befindet. Glücklicherweise brannte der PKW nicht und es mussten lediglich auslaufende Betriebsstoffe abgestreut und aufgenommen werden. Die Nachbarwehr erledigte das kurzer Hand selbst und wir mussten also nicht mehr tätig werden. Vielen Dank für die übernommene Hilfe.

Einsatz 82 – 16.11.2018
Vermuteter Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Volksdorfer Weg
Alarm: 17.49 Uhr – 18.30 Uhr

Kurzbericht: Ein akuter Notfall wurde in einem verschlossenen Einfamilienhaus vermutet. Die Feuerwehr verschaffte sich gewaltsam, aber schnell Zugang zu den Räumlichkeiten. Trotz intensiver Suche befand sich keine Person in dem Haus. Die Einsatzstelle wurde anschließend für weitere Recherchen der Polizei übergeben.

Einsatz 81 – 12.11.2018
Vermuteter Notfall hinter verschlossener Tür
Einsatzort: Schwarzer Weg
Alarm: 15.24 Uhr – 15.41 Uhr

Kurzbericht: Die Wehr wurde zur einer Türöffnung in die Straße “Schwarzer Weg” alarmiert, weil ein Notfall vermutet wurde.

Auf der Anfahrt zum Einsatzort würde über die Leitstelle nach einem erneuten Anruf der Angehörigen der Einsatz abgebrochen, da die Person die Tür selbst geöffnet hatte.

Einsatz 80 – 09.11.2018
Tragehilfe für einen Rettungswagen
Einsatzort: Georg-Sasse-Straße
Alarm: 11.56 Uhr – 13.00 Uhr

Kurzbericht: Eine Rettungswagenbesatzung benötigte Unterstützung für den schonenden Transport aus der Wohnung in den Rettungswagen. Behutsam wurde die Person von der Feuerwehr durch das Treppenhaus in den Rettungswagen getragen.

Einsatz 79 – 27.10.2018
Hilflose Person in verschlossener Wohnung (Blinder Alarm)
Einsatzort: Georg-Sasse-Straße
Alarm: 01.01 Uhr – 01.28 Uhr

Kurzbericht: Alarmiert wurden Feuerwehr und Rettungsdienst aufgrund der Vermutung, dass sich eine hilflose Person in einer verschlossenen Wohnung befindet. Die Feuerwehr wurde allerdings noch während der Anfahrt von dem bereits anwesenden Rettungsdienst abbestellt.

Einsatz 78 – 21.10.2018
Brennt Essen im Topf
Einsatzort: Diekskamp
Alarm: 13.19 Uhr – 14.10 Uhr

Kurzbericht: Starke Verqualmung in einer verschlossenen Wohnung lösten den Rauchwarnmelder aus. Die von Nachbarn alarmierte Feuerwehr öffnete die Wohnungseingangstür und nahm den überhitzten Kochtopf von der angelassenen Herdplatte. Die Wohnung wurde gelüftet, anschließend der Polizei übergeben.

Einsatz 77 – 14.10.2018
Brennt Mülleimer
Einsatzort: Hamburger Straße
Alarm: 15.54 Uhr – 16.15 Uhr

Kurzbericht: Es brannte ein kleiner Mülleimer an der Hamburger Straße. Das Feuer konnte schnell mittels Kübelspritze gelöscht werden.

Einsatz 76 – 07.10.2018
unklare Rauchentwicklung
Einsatzort: Dorfstraße
Alarm: 16.57 Uhr – 17.05 Uhr

Kurzbericht: Ein angemeldetes Feuer eines Landwirten gab Anlass zur Alarmierung. Es handelte sich um kein Schadfeuer – Kein Eingreifen durch die Feuerwehr.

Einsatz 75 – 02.10.2018
Ausgelöster Rauchwarnmelder
Einsatzort: Kolberger Straße
Alarm: 11.14 Uhr – 12.05 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund eines piependen Rauchwarnmelder in einer verschlossenen Wohnung wurde die Feuerwehr alarmiert. Qualm oder Feuer konnte im Zuge der Erkundung nicht ausgeschlossen werden, daher ist die Wohnungseingangstür geöffnet worden. Glücklicherweise handelte es sich nur um eine Fehlmeldung. Die Wohnung wurde anschließend der Polizei übergeben.

Einsatz 74 – 29.09.2018
Wasserrohrbruch in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Teichweg
Alarm: 12.26 Uhr – 12.54 Uhr

Kurzbericht: Nachbarn alarmierten die Feuerwehr, da Wasser aus der darüberliegenden Wohnung durch die Decke tropfte. Eine Person mit dem Wohnungsschlüssel konnte ausfindig gemacht werden und aufgrund der geringen Leckrate wurde auf Diese gewartet. Die Feuerwehr sperrte die Wasserzufuhr ab und übergab die Wohnung an den Eigentümer/Mieter.

Einsatz 73 – 27.09.2018
Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Langenkoppel
Alarm: 08.57 Uhr – 10.00 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde von Angehörigen ein Notfall vermutet. Die Wohnungseingangstür wurde durch die Feuerwehr geöffnet und eine in der Wohnung anwesenden, erkrankten Person dem Rettungsdienst übergeben.

Einsatz 72 – 25.09.2018
Erstversorgung – Gestürzter Radfahrer
Einsatzort: Auf dem Schüberg
Alarm: 12.11 Uhr – 13.30 Uhr

Kurzbericht: Ein Mountainbike Fahrer ist auf dem Schüberg gestürzt und hat sich dabei verletzt. Bis zum Eintreffen des alarmierten Rettungsdienstes leistete die Feuerwehr Erste Hilfe und unterstützte beim Transport in den Rettungswagen.

Einsatz 71 – 18.09.2018
unklare Rauchentwicklung
Einsatzort: Bünningstedter Feldweg
Alarm: 11.06 Uhr – 11.50 Uhr

Kurzbericht: Die Wehr wurde zu einer unklaren Rauchentwicklung im Bereich der Teiche am Bünningstedter Feldweg alarmiert. Die Erkundung ergab ein nicht angemeldetes Lagerfeuer auf einem Grundstück. Der Verursacher löschte umgehend mit einer Schaufel und Sand das Feuer – kein Eingreifen durch die Feuerwehr.

Einsatz 70 – 12.09.2018
Vermuteter Notfall hinter verschlossener Tür
Einsatzort: Am Golfplatz
Alarm: 00.40 Uhr – 01.20 Uhr

Kurzbericht: Die Wehr wurde zur einer Türöffnung in die Straße “Am Golfplatz” alarmiert. Nach Angaben der Leitstelle sollte sich eine leblose Person in einem Haus befinden.
Vor Ort war bereits der Rettungsdienst am Erkunden; es konnte eine Person im Haus ausgemacht werden, die jedoch nicht die Tür öffnete. Ein Kamerad machte sich bei der Person über eine Leiter am Balkon im ersten Stock bemerkbar. Mittlerweile kam aber die Rückmeldung der Leitstellen, dass die Angaben zur Einsatzstelle fehlerhaft seien und der Einsatzort in Hamburg Wilhelmsburg liegt. Nachdem wir uns von der Bewohnerin verabschiedet haben, rückten die Kräfte der Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst wieder ab. Wir können uns nur für die nächtliche Störung in aller Form entschuldigen!

Einsatz 69 – 06.09.2018
“Flächenbrand”
Einsatzort: Lübecker Straße
Alarm: 18.44 Uhr – 19.10 Uhr

Kurzbericht: Die Feuerwehr wurde aufgrund von sichtbaren Rauchwolken alarmiert. Vor Ort brannte ca. ein 1/2 qm² Grasfläche (!!). Das Feuer konnte schnell mit einer Kübelspritze gelöscht werden.

Einsatz 68 – 28.08.2018
Wasserrohrbruch in einem Wohnhaus
Einsatzort: Am Wolkenbarg
Alarm: 12.09 Uhr – 14.04 Uhr

Kurzbericht: Der Keller eines Wohnhauses stand aufgrund eines Wasserrohrbruches ca. 15cm unter Wasser. Das Wasser wurde mit Tauchpumpen und einem nachgeforderten Wassersauger aus dem Keller gepumpt.

Einsatz 67 – 21.08.2018
Hilflose Person in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Wulfsdorfer Weg
Alarm: 07.55 Uhr – 08.20 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Die Feuerwehr öffnete die Tür, traf in der Wohnung allerdings niemanden an. Die Wohnung wurde der Polizei übergeben.

Einsatz 66 – 20.08.2018
Schuppenbrand
Einsatzort: Ahornweg
Alarm: 01.06 Uhr – 02.08 Uhr

Kurzbericht: Es brannten ca. 3m einer Hecke bzw. eines Sichtschutzzaunes. Das Feuer drohte auf einen angrenzenden Schuppen überzugreifen. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr löschte mit einem C-Strahlrohr unter PA (Pressluftatmer) das Feuer und verhinderte so ein Übergreifen auf den Schuppen oder das Wohnhaus. Eine Person wurde dem Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation übergeben.

Einsatz 65 – 19.08.2018
Ausgelöster Rauchwarnmelder
Einsatzort: Georg-Sasse-Straße
Alarm: 11.23 Uhr – 12.15 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund eines piependen Rauchwarnmelder in einer verschlossenen Wohnung wurde die Feuerwehr alarmiert. Noch während der Erkundungsphase traf der Wohnungsmieter/-eigentümer mit dem Schlüssel ein, so dass schnell festgestellt wurde, dass es sich um einen defekten Rauchwarnmelder handelt – kein Feuer.

Einsatz 64 – 15.08.2018
Brennen Gartenabfälle
Einsatzort: Lübecker Straße (Hoisbütteler Dorfstraße)
Alarm: 17.15 Uhr – 17.56 Uhr

Kurzbericht: Starke Rauchentwicklung gab Anlass zur Alarmierung. Es brannte ein Haufen Laub- und Gartenabfälle. Das Feuer wurde mit einer Kübelspritze gelöscht.

Einsatz 63 – 11.08.2018
Ast droht zu fallen
Einsatzort: Franz-Kruse-Straße
Alarm: 12.00 Uhr – 12.15 Uhr

Kurzbericht: Bei einer Bewegungsfahrt fiel den Kameraden ein größerer abgebrochener Ast über dem Weg auf, der nur noch durch eine Astgabel gehalten wurde und drohte auf den Weg zu fallen.
Der Ast wurde kurzer Hand mit einem Seil zu Boden gezogen und mittels Bügelsäge in transportierfähige Stücke zerteilt und an den Wegesrand gelegt.

Einsatz 62 – 07.08.2018
Ölspur
Einsatzort: Dorfstraße
Alarm: 21.58 Uhr – 22.50 Uhr

Kurzbericht: Bei einer Überführungsfahrt platzte an einem Trecker eine Ölleitung auf der Dorfstraße vor Bünningstedt. Auf einer Strecke von 200m verteilte sich Motorenöl auf der Straße, welches mittels Ölbindemittel gebunden und anschließend durch ein Entsorgungsunternehmen wieder aufgenommen wurde.

Einsatz 61 – 06.08.2018
Ausgelöster Rauchwarnmelder
Einsatzort: Georg-Sasse-Straße
Alarm: 12.45 Uhr – 14.00 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund eines piependen Rauchwarnmelder in einer verschlossenen Wohnung wurde die Feuerwehr alarmiert. Qualm oder Feuer konnte im Zuge der Erkundung nicht ausgeschlossen werden, daher ist die Wohnungseingangstür gewaltsam geöffnet worden. Glücklicherweise handelte es sich nur um eine Fehlmeldung. Die Wohnung wurde anschließend der Polizei übergeben.

Einsatz 60 – 01.08.2018
Gasaustritt
Einsatzort: Moorweg
Alarm: 21.45 Uhr – 22.17 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund einer undichten 11kg Propangasflasche wurde die Feuerwehr alarmiert. Die Gasflasche wurde unter Berücksichtigung des sichergestellten Brandschutzes kontrolliert abgeblasen und dem Eigentümer wieder übergeben.

Einsatz 59 – 30.07.2018
Baum auf Straße
Einsatzort: Bünningstedter  Feldweg
Alarm: 18.05 Uhr – 19.30 Uhr

Kurzbericht: Zwei abgebrochene Äste lagen auf der Straße. Ein weiterer großer Ast hing in ca. 8m Höhe und drohte zu fallen. Mit Unterstützung durch die Drehleiter aus Bargteheide wurde dieser Ast entfernt und die Äste durch die Feuerwehr Bünningstedt zerteilt und an den Straßenrand geräumt.

Einsatz 58 – 28.07.2018
Tragehilfe für den Rettungswagen
Einsatzort: Rehhagenring
Alarm: 05.22 Uhr – 05.50 Uhr

Kurzbericht: Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst beim Transport eines Patienten durch ein enges Treppenhaus.

Einsatz 57 – 28.07.2018
Baum auf Gehweg
Einsatzort: Dorfstraße
Alarm: 16.47 Uhr – 17.30 Uhr

Kurzbericht: Ein vom Wind abgebrochener Ast lag auf einer unbefestigten Seitenstraße. Der Ast wurde zügig von der Straße an den Fahrbahnrand geschoben.

Einsatz 56 – 28.07.2018
Ast droht zu fallen
Einsatzort: Bramkampredder
Alarm: 16.28 Uhr – 17.40 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund mehrerer Windböen war ein ca. 10 m hoher Baum angebrochen und drohte auf die Straße zu fallen. Der Baum wurde von der Feuerwehr gefällt und anschließend die Straße geräumt. Dafür wurde die Straße für ca. 20 Minuten gesperrt.

Einsatz 55 – 25.07.2018
Rauchwarnmelder ausgelöst
Einsatzort: Kolberger Straße
Alarm: 20.10 Uhr – 21.00 Uhr

Kurzbericht: Piepender Rauchwarnmelder aus verschlossener Wohnung – äußerlich kein Rauch oder Feuer wahrnehmbar. Mit Hilfe einer Drehleiter verschaffte sich die Feuerwehr Zugang zur Wohnung und machte den defekten Rauchwarnmelder (kein Feuer) ausfindig. Die Wohnung wurde anschließend der anwesenden Polizei übergeben.

Bilder: Julia Wolfrath

Einsatz 54 – 25.07.2018
Personensuche
Einsatzort: Heinrich-von-Ohlendorff-Straße
Alarm: 15.08 Uhr – 17.25 Uhr

Kurzbericht: Seit gut 24 Stunden wurde eine Person vermisst. Die Feuerwehr begann die Suche in Verbindung mit den mitalarmierten Personensuchhunden. Relativ zügig konnte die Person auf einem nahe gelegenen verwilderten Grundstück gefunden werden. Der Rettungsdienst versorgte die mittlerweile völlig entkräftete Person medizinisch.

Einsatz 53 – 25.07.2018
Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Am Kamp
Alarm: 00.54 Uhr – 01.35 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. An der Einsatzstelle traf die Feuerwehr auf die genannte Person. Glücklicherweise handelte es sich um keinen Notfall und die freiwilligen Helfer konnten schnell wieder ins Bett.

Einsatz 52 – 22.07.2018
Flächenbrand
Einsatzort: Felder hinter dem Wohngebiet Beekloh
Alarm: 16.14 Uhr – 17.20 Uhr

Kurzbericht: Flächenbrand auf einem Feld hinter dem Wohngebiet Beekloh. Durch schnelles Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehren Ohlstedt, Hoisbüttel, Bünningstedt und der Berufsfeuerwehr Hamburg Sasel konnte das Feuer schnell gelöscht und ein weiteres Ausbreiten durch den Knick auf benachbarte Felder verhindert werden. Leider fiel ein Feld zum großen Teil den Flammen zum Opfer.

Bilder: Anja Kost & Leon Graack

Einsatz 51 – 14.07.2018
Kleinfeuer – Brennt Laub
Einsatzort: Eitzenredder
Alarm: 18.02 Uhr – 18.20 Uhr

Kurzbericht: Ein kleinerer Haufen Laub und Äste schmorte am Straßenrand vor sich hin.  Das Feuer wurde schnell mit Wasser gelöscht.

Einsatz 50 – 14.07.2018
Kraftstoffspur
Einsatzort: Alte Landstraße (von Timmerhorn bis Laberg)
Alarm: 11.09 Uhr – 12.20 Uhr

Kurzbericht: Eine Kraftstoffspur von Timmerhorn bis Laberg gab Anlass zur Alarmierung. Die Kraftstoffspur wurde mittels Bioversal und Ölbindemittel gebunden/beseitigt. Mit der Beseitigung des Ölbindemittels wurde eine Firma beauftragt. Neben den Kräften der Gemeindewehr Ammersbek war ebenfalls die Feuerwehr Klein Hansdorf / Timmerhorn im Einsatz.

Einsatz 49 – 06.07.2018
Rauchwarnmelder ausgelöst
Einsatzort: Langenkoppel
Alarm: 19.19 Uhr – 20.19 Uhr

Kurzbericht: Piepender Rauchwarnmelder aus verschlossener Wohnung. Glücklicherweise kein Rauch und kein Feuer. Der Rauchwarnmelder wurde deaktiviert und die Wohnung der Polizei übergeben.

Einsatz 48 – 22.06.2018
Rauchwarnmelder ausgelöst
Einsatzort: Kolberger Straße
Alarm: 01.25 Uhr – 01.58 Uhr

Kurzbericht: Angeschmortes Essen auf dem Herd löste einen Rauchwarnmelder aus. Da glücklicherweise nichts brannte, wurde die Wohnung nur gelüftet und dem Mieter wieder übergeben.

Einsatz 47 – 19.06.2018
Wasser im Keller
Einsatzort: Volksdorfer Weg
Alarm: 16.48 Uhr – 19.25 Uhr

Kurzbericht: Aus ungeklärter Ursache lief der Keller eines Wohnhauses voll Wasser. Die Wasserzufuhr wurde abgedreht und der Keller mittels mehreren Pumpen gelenzt. Der Schock saß bei der Bewohnerin so tief, dass Diese durch einen nachalarmierten Rettungswagen medizinisch versorgt werden musste.

Einsatz 46 – 26.05.2018
Unklare Rauchentwicklung
Einsatzort: Hamburg – Ohlstedt
Alarm: 14.10 Uhr – 14.40 Uhr

Kurzbericht: Ein aufmerksamer Bürger alarmierte die Feuerwehr, da eine große schwarze Rauchsäule aus Richtung Ohlstedter Straße zu sehen war. Tatsächlich brannten auf Hamburger Gebiet Teile der Pferdestallungen. Berufs- und Freiwillige Feuerwehren aus Hamburg waren bereits vor Ort, so dass die FF-Hoisbüttel nach kurzer Unterstützung wieder einrücken durfte.

Einsatz 45 – 16.05.2018
Stromausfall – Besetzen der Gerätehäuser
Einsatzort: Gerätehäuser in Bünningstedt & Hoisbüttel
Alarm: 15.15 Uhr – 19.00 Uhr

Kurzbericht: Durch einen flächendeckenden Stromausfall kam es auch in der Alarmierung der Feuerwehren zu Einschränkungen. Sirenen und Melder hätten evtl. im Ernstfall nicht ausgelöst. Aus diesem Grund wurden beide Gerätehäuser in Ammersbek fest besetzt und Einsätze über Funk oder Telefon übermittelt. Die Einsatzlage blieb allerdings entspannt und um 19 Uhr kam bereits die Entwarnung für beide Feuerwehren.

Einsatz 44 – 11.05.2018
Tragehilfe für Rettungswagen
Einsatzort: Dorftwiete
Alarm: 07.23 Uhr – 08.25 Uhr

Kurzbericht: Ein alarmierter Rettungsdienst benötigte Hilfe beim Tragen einer erkrankten Person aus der Wohnung. Tatkräftig wurde natürlich unterstützt, so dass die Person schnell in ein Krankenhaus befördert werden konnte.

Einsatz 43 – 10.05.2018
Unwettereinsatz
Einsatzort: Oststeinbek
Alarm: 16.54 Uhr – 02.30 Uhr

Kurzbericht: Da staunten die Kameraden der FF Bünningstedt nicht “schlecht” als sie um 16:54 mittels digitalem Meldeempfänger und Sirene zu einem Einsatz in Oststeinbek alarmiert wurden. In Oststeinbek war zuvor zu einem Unwetterereignis heimgesucht worden. Ein Gewitter brachte Starkregen (bis zu 100 Liter pro Quadratmeter innerhalb von 20 Minuten), Hagelkörner und Windböen mit und ließ Keller, Sporthallen, Tiefgaragen mit Wasser volllaufen, Bäche zu Flüssen anschwellen und hinterließ eine Spur der Verwüstung.

Wir machten uns umgehend mit 19 Kameraden, zwei Löschfahrzeugen, einem Tragkraftspritzenanhänger und allem was sich Pumpe nennen darf, auf den Weg die Kameradinnen und Kameraden und vor allem die betroffenen Anwohner zu unterstützen. Vor Ort konnten wir teils zusammen, teils getrennt 19 Einsatzstellen abarbeiten, in dem wir Keller lenzten, Turnhallen mit Gummilippen abzogen oder einfach nur den Betroffenen halfen sich selbst zu helfen.

Unterstützt wurden wir dabei noch von einem privaten “Servicefahrzeug”, dass uns mit Getränken und kleinen Snacks in den Einsätzen versorgte. Hierfür nochmal vielen Dank Henning!

Sichtlich beindruckt von den gesehenen Bildern und der ehrlichen Dankbarkeit der Betroffenen konnten wir Oststeinbek wieder verlassen und waren um 02:30 wieder in Bünningstedt.

Einsatz 42 – 04.05.2018
Strohballenbrand
Einsatzort: Kremerbergweg
Alarm: 15.38 Uhr – 16.20 Uhr

Kurzbericht: An einem Erdbeerfeld brannten zwei Rundballen Stroh. Mitarbeiter des Erdbeerhofes löschten noch vor Eintreffen der Feuerwehr das Feuer. Die Feuerwehr kontrollierte die Brandstelle mittels Wärmebildkamera und löschte letzte Glutnester ab.

Einsatz 41 – 01.05.2018
Baum droht zu fallen
Einsatzort: Im Wiesengrund
Alarm: 12.27 Uhr – 13.15 Uhr

Kurzbericht: Über der Straße hing eine Birke und drohte auf die Straße zu fallen. Die Feuerwehr fällte kurzer Hand den Baum und beseitigte so die Gefahr.

Einsatz 40 – 29.04.2018
Vermuteter Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Moorweg
Alarm: 16.48 Uhr – 17.20 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde die Tür allerdings von der Mieterin geöffnet. Es lag glücklicherweise kein Notfall vor.

Einsatz 39 – 23.04.2018
Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: An der Hochbahn
Alarm: 21.28 Uhr – 22.20 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Die Feuerwehr verschaffte sich schnell Zugang zur Wohnung und fand eine hilflose Person vor. Diese wurde dem mitalarmierten Rettungsdienst übergeben.

Einsatz 38 – 22.04.2018
Wasserrohrbruch
Einsatzort: Hamburger Straße
Alarm: 11.30 Uhr – 13.15 Uhr

Kurzbericht: Wasserrohrbruch in einem leerstehenden Einzelhaus. Da bereits von außen ein sprudelndes Wassergeräusch hörbar war, wurde die Hauseingangstür von der Feuerwehr geöffnet. Die Wasserzufuhr wurde abgestellt, der vollgelaufene Keller gelenzt.

Einsatz 37 – 21.04.2018
Unklare Rauchentwicklung
Einsatzort: Schäferdresch
Alarm: 19.14 Uhr – 19.47 Uhr

Kurzbericht: In einem Treppenraum wurde von den Bewohnern ein Brandgeruch festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Der Treppenraum und die angrenzenden Wohnungen wurden durch die Feuerwehr begangen und kein Feuer festgestellt. Als vermeintliche Ursache könnten Abgase / Qualm eines Grills vor dem Gebäude in Frage kommen. – Kein weiteres Eingreifen durch die Feuerwehr!

Einsatz 36 – 21.04.2018
Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Langenkoppel
Alarm: 14.05 Uhr – 14.35 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Die Wohnungseingangstür wurde sehr schnell gewaltsam geöffnet. Die in der Wohnung befindende Person ist dem mitalarmierten Rettungsdienst übergeben worden.

Einsatz 35 – 19.04.2018
Brennt Schlepper auf Feld
Einsatzort: Langen Oth
Alarm: 15.41 Uhr – 16.20 Uhr

Kurzbericht: Es brannte ein Luftkompressor und Fahrzeugelektrik eines Schleppers bei Feldarbeiten. Der Fahrer hatte bereits vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Pulverlöscher den Brand abgelöscht. Die Feuerwehr überprüfte die Brandstelle mit der Hilfe einer Wärmebildkamera auf weitere Glutnester. Diese wurde nochmals mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. Der Schlepper wurde durch abklemmen der Batterie stromlos geschaltet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Einsatz 34 – 17.04.2018
Brennt Wahlplakat (Blinder Alarm)
Einsatzort: Hamburger Straße
Alarm: 23.42 Uhr – 00.25 Uhr

Kurzbericht: Es sollte ein Wahlplakat am Straßenrand brennen. Der Bereich wurde weiträumig abgesucht, außer leichten Brandgeruch aber nichts festgestellt. Die Feuerwehr wurde nicht tätig – vermutlich ist das Feuer von selbst erlöschen.

Einsatz 33 – 14.04.2018
Schwerer Verkehrsunfall
Einsatzort: Dorfstraße
Alarm: 08.33 Uhr – 10.23 Uhr

Kurzbericht: Die Feuerwehren Hoisbüttel und Bünningstedt wurden zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen alarmiert. Insgesamt waren in den Fahrzeugen sechs Personen betroffen. Zwei verletzte Personen wurden von Kräften der Feuerwehr erstversorgt und anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Anschließend wurde die Straße von den Unfalltrümmern gereinigt.

Aufgrund der Vielzahl der betroffenen Personen war der Rettungsdienst mit vier RTW , einem Notarzt und dem Org-Leiter vor Ort. Während des Einsatzes musste die Dorfstraße voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

Bericht: rtntvnews,

Bericht: MOPO,

Bericht: ahrensburg24,

Bericht: shz,

Bericht: ln-online,

Bericht: abendblatt

Bilder: Arne Grützmann

Einsatz 32 – 11.04.2018
Beschädigte Baumkrone
Einsatzort: Georg-Sasse-Straße
Alarm: 15.51 Uhr – 16.50 Uhr

Kurzbericht: Ein angebrochener größerer Ast drohte auf die Straße/Fußgängerweg zu fallen. Der Ast wurde sicherheitshalber vollständig abgesägt.

Bilder: Leon Graack

Einsatz 31 – 08.04.2018
Vermutlich Zimmerbrand (Fehlalarm)
Einsatzort: Langenkoppel
Alarm: 22.26 Uhr – 00.15 Uhr

Kurzbericht: Es sah von draußen aus wie ein loderndes Feuer in einer Wohnung in der Langenkoppel. Nachdem die Feuerwehr sich zügig Zugang zur Wohnung verschaffte, stellte sich aber schnell heraus, dass eine Art “Lichtspiel” genau diesen Effekt auslöste. KEIN FEUER!

Einsatz 30 – 06.04.2018
Personen im Fahrstuhl eingeschlossen
Einsatzort: Hamburger Straße
Alarm: 11.19 Uhr – 11.47 Uhr

Kurzbericht: Mehrere Personen waren im stehengebliebenen Fahrstuhl eingeschlossen. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten die Personen von dem parallel alarmierten Fahrstuhlnotdienst aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

Einsatz 29 – 30.03.2018
Ausgelöster Rauchwarnmelder
Einsatzort: Georg-Sasse-Straße
Alarm: 22.40 Uhr – 00.15 Uhr

Kurzbericht: Wiederholt löste ein Rauchwarnmelder in einer leerstehenden, verschlossenen Wohnung aus. Da kein Feuer bzw. kein Rauch festgestellt wurde, ist ein privater Schlüsseldienst aufgrund der zu erwartenden Schäden an der Wohnungseingangstür beauftragt worden. Nach dem Öffnen der Tür wurde der Melder von der Feuerwehr deaktiviert.

Einsatz 28 – 30.03.2018
Baum droht zu fallen
Einsatzort: Alte Landstraße / Schäferdresch
Alarm: 20.23 Uhr – 21.00 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund des gestrigen Schneefalls sind Äste eines Baumes abgebrochen und auf einen Seitenstreifen gefallen. Da von den Ästen keine Gefahr ausging, war ein Eingreifen der Feuerwehr nicht notwendig.

Einsatz 27 – 30.03.2018
Ausgelöster Rauchwarnmelder
Einsatzort: Georg-Sasse-Straße
Alarm: 15.33 Uhr – 16.30 Uhr

Kurzbericht: Ein ausgelöster Rauchwarnmelder gab Anlass zur Alarmierung. Es wurde kein Feuer bzw. kein Rauch festgestellt. Die Einsatzstelle wurde der anwesenden Polizei übergeben.

Einsatz 26 – 28.03.2018
Kraftstoffspur
Einsatzort: Alter Teichweg bis Kremerbergweg / B75
Alarm: 14.54 Uhr – 17.40 Uhr

Kurzbericht: Ein Kleintransporter hat auf den oben genannten Straßen eine massive Dieselspur hinterlassen. Die Spur wurde mittels Bioversal abgesprüht und die Straßen gereinigt.

Einsatz 25 – 28.03.2018
Notfall hinter verschlossener Tür
Einsatzort: Im Wiesengrund
Alarm: 06.25 Uhr – 07.30 Uhr

Kurzbericht: Eine Person benötigte dringende medizinische Hilfe und konnte eigenständig die verschlossene Tür nicht öffnen. Der Rettungsdienst hat daraufhin die Feuerwehr und die Polizei zur Türöffnung nachalarmiert. Die Feuerwehr musste aufgrund der Türsicherungen ein Fenster der Eingangstür einschlagen. Die Person wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Einsatz 24 – 18.03.2018
Baum droht zu fallen
Einsatzort: An der Lottbek
Alarm: 14.27 Uhr – 16.00 Uhr

Kurzbericht: Ein von Sturm beschädigter Baum drohte auf einen Fußgängerweg zu fallen. Aufgrund des Baumschadens und der ausgehenden Gefahr wurde der Baum gefällt und von dem Weg geräumt.

Bilder: Konstantin Rüter

Einsatz 23 – 17.03.2018
Baum droht zu fallen
Einsatzort: An der Lottbek
Alarm: 14.43 Uhr – 15.20 Uhr

Kurzbericht: Ein von Sturm beschädigter Baum drohte auf die Straße zu fallen. Aufgrund des Baumschadens und der ausgehenden Gefahr wurde der Baum gefällt und von der Straße geräumt.

Einsatz 22 – 17.03.2018
Baum droht zu fallen
Einsatzort: Alte Landstraße / Bramkampredder
Alarm: 10.57 Uhr – 11.20 Uhr

Kurzbericht: Gemeldet wurde eine Eiche, die auf die Alte Landstraße (L225) zu fallen drohte. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass die Eiche mit dem Wurzelteller fest stand. Eine Gefährdung geht zur Zeit von dem Baum nicht aus – ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Einsatz 21 – 12.03.2018
Gasgeruch innerhalb eines Einfamilienhauses
Einsatzort: Tannenkoppelweg
Alarm: 00.22 Uhr – 00.51 Uhr

Kurzbericht: Die Bewohner stellten einen ungewöhnlichen Geruch im Gästebad fest. Nach Kontrolle des Hauses und des Gasanschlusses konnte kein austretendes Gas festgestellt werden. Als Ursache für den Geruch werden Ausdünstungen bei Renovierungsarbeiten und ein ausgetrockneter Siphon der Dusche vermutet.

Einsatz 20 – 11.03.2018
Wasserrohrbruch in Werkstatt
Einsatzort: Hamburger Straße
Alarm: 16.09 Uhr – 17.30 Uhr

Kurzbericht: Durch einen Wasserrohrbruch in der 1.Etage stand das Wasser bis teilweise 20cm in den unteren Geschossen. Die Wasserzufuhr wurde gestoppt und das Wasser mit mehreren Tauchpumpen abgepumpt.

Bilder: Julia Wolfrath

Einsatz 19 – 11.03.2018
Tier in Notlage
Einsatzort: Volksdorfer Weg
Alarm: 09.38 Uhr – 10.30 Uhr

Kurzbericht: Ein Reh hatte sich mit dem Geweih in einen Weidezaun verfangen. Behutsam, aber mit einem beherztem Griff wurde das verängstigte, aber unverletzte Reh befreit.

Einsatz 18 – 08.03.2018
Rauchmelder in Wohnung ausgelöst
Einsatzort: Langenkoppel
Alarm: 23.59 Uhr – 00.45 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung löste der Rauchmelder aus. Bei Ankunft der Feuerwehr wurde kein Rauch bzw. Feuer festgestellt. Die Feuerwehr verschaffte sich ohne Schaden Zugang in die Wohnung und deaktivierte den defekten Rauchmelder.

Einsatz 17 – 18.02.2018
Brennt Mülleimer (Fehlalarm)
Einsatzort: Hamburger Straße
Alarm: 13.31 Uhr – 14.15 Uhr

Kurzbericht: Angeblich brannte ein Mülleimer am Straßenrand. Die Umgebung wurde weiträumig abgesucht – glücklicherweise mit negativen Ergebnis.

Einsatz 16 – 08.02.2018
Gasgeruch (Fehlalarm)
Einsatzort: Brennerkoppel
Alarm: 19.39 Uhr – 20.15 Uhr

Kurzbericht: Außerhalb eines Einfamilienhauses wurden undefinierbare Gerüche festgestellt, mit der Vermutung, dass es sich um Erdgas handeln könnte. Als Ursache wurde der Geruch von frischer Gülle von einem angrenzenden Feld ausgemacht, der den gesamten Ortsteil Lottbek mit diesem lieblichen Geruch überdeckte.

Einsatz 15 – 27.01.2018
Brennt Müllcontainer
Einsatzort: Hamburger Straße
Alarm: 00.32 Uhr – 01.15 Uhr

Kurzbericht: Am Straßenrand in Höhe des U-Bahnhofes stand ein 1100L Restmüllbehälter in Vollbrand. Das Feuer konnte schnell mittels eines C-Schlauches gelöscht werden. Abgesehen von der zerstörten Mülltonne entstand kein weiterer Schaden.

Video: Konstantin Rüter

Einsatz 14 – 23.01.2018
Kraftstoffspur
Einsatzort: Joostredder / Bramkampredder
Alarm: 16.39 Uhr – 17.55 Uhr

Kurzbericht: Eine ca. 800 m lange Kraftstoffspur wurde durch die Feuerwehr mit Bioversal behandelt und die Straße gereinigt. Ein Verursacher konnte nicht festgestellt werden.

Einsatz 13 – 18.01.2018
Baum auf Straße
Einsatzort: Fichtenweg
Alarm: 17.41 Uhr – 18.15 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund des nassen, schweren Schnees fiel ein Baum auf die Straße. Der Baum wurde mit Hilfe einer Motorsäge zerteilt und die Straße geräumt.

Einsatz 12 – 18.01.2018
PKW im Graben
Einsatzort: Bramkampredder
Alarm: 17.35 Uhr – 17.50 Uhr

Kurzbericht: Ein PKW war beim Ausweichen auf der weichen Bankette eingesunken. Der PKW wurde von der Feuerwehr wieder auf die Straße gezogen.

Einsatz 11 – 18.01.2018
Hilfesuchende Person in verschlossener Wohnung (Fehlfahrt)
Einsatzort: Alter Teichweg
Alarm: 16.46 Uhr – 17.30 Uhr

Kurzbericht: In einer Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Die Feuerwehr öffnete mit feuerwehrtechnischem Gerät die Tür. In der Wohnung befand sich niemand – Es lag kein Notfall vor! Die Tür wurde wieder verschlossen und der Polizei übergeben.

Einsatz 10 – 18.01.2018
Baum auf Straße
Einsatzort: Schäferdresch
Alarm: 14.34 Uhr – 15.25 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund des nassen, schweren Schnees brachen Äste aus einem Baum bzw. drohten auf den Fußweg zu fallen. Der Ast wurden mit der Hilfe eines Seilzuges entfernt.

Einsatz 9 – 18.01.2018
Baum auf Straße
Einsatzort: Schäferdresch / Frahmredder
Alarm: 13.01 Uhr – 13.50 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund des nassen, schweren Schnees brachen Äste aus einem Baum bzw. drohten auf den Fußweg zu fallen. Die noch im Baum befindlichen Äste wurden mit Hilfe der Drehleiter aus Ahrensburg aus dem Baum entfernt und die Straße durch die Feuerwehr wieder freigeräumt.

Einsatz 8 – 18.01.2018
Umgestürzte Bäume
Einsatzort: Lübecker Straße
Alarm: 12.13 Uhr – 12.50 Uhr

Kurzbericht: Unterstützung der FF-Bünningstedt bei Säge- und Räumarbeiten durch umgestürzte Bäume.

Einsatz 7 – 18.01.2018
Baum auf Straße
Einsatzort: Tannenkoppelweg
Alarm: 12.11 Uhr – 12.40 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund des nassen, schweren Schnees brachen Äste aus einem Baum. Die Straße wurde durch die Feuerwehr geräumt…

Einsatz 6 – 18.01.2018
Baum auf Straße
Einsatzort: Alte Landstraße
Alarm: 12.11 Uhr – 13.00 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund des nassen, schweren Schnees stürzte ein ca. 15 m hoher Baum auf die Straße und versperrte die gesamte Fahrbahn. Der Baum wurde mit Hilfe einer Kettensäge zerteilt und die Straße geräumt.

Einsatz 5 – 18.01.2018
Baum droht zu fallen
Einsatzort: Dorotheenweg
Alarm: 11.55 Uhr – 12.12 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund des nassen, schweren Schnees brachen Äste aus einem Baum bzw. drohten auf den Fußweg zu fallen. Da die FF Bünningstedt bereits in Einsätzen gebunden war, unterstützten die Kameradinnen und Kameraden der FF Hoisbüttel die FF Bünningstedt. Sie übernahmen diesen Einsatz und unterstützten ebenfalls beim nächsten Einsatz…

Vielen Dank!

Einsatz 4 – 18.01.2018
Baum droht zu fallen
Einsatzort: Frahmredder
Alarm: 11.52 Uhr – 12.10 Uhr

Kurzbericht: Aufgrund des nassen, schweren Schnees brachen Äste aus einem Baum bzw. drohten auf den Fußweg zu fallen. Die Straße wurde mit Hilfe des Bauhofes gesperrt. Es folgten weitere Einsätze…

Einsatz 3 – 11.01.2018
Hilfesuchende Person in verschlossener Wohnung (Fehlfahrt)
Einsatzort: Lübecker Straße
Alarm: 09.06 Uhr – 09.26 Uhr

Kurzbericht: In einer Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Nach lautem Klopfen an der Wohnungseingangstür öffnete die Mieterin die Tür. Es lag kein Notfall vor!

Einsatz 2 – 04.01.2018
Wasser im Keller
Einsatzort: Moorweg
Alarm: 20.57 Uhr – 22.39 Uhr

Kurzbericht: Ein als Wohnraum genutzter Keller stand aufgrund einer defekten hauseigenen Tauchpumpe ca. 5cm unter Wasser – steigend. Die Tauchpumpe wurde provisorisch instand gesetzt und der Wohnraum mittels Wassersauger gelenzt.

Einsatz 1 – 02.01.2018
Vermuteter Notfall in verschlossener Wohnung
Einsatzort: Hamburger Straße
Alarm: 15.56 Uhr – 16.20 Uhr

Kurzbericht: In einer verschlossenen Wohnung wurde ein Notfall vermutet. Die Feuerwehr öffnete die Wohnungstür, konnte eine Person leider nur bereits verstorben vorfinden. Die Wohnung wurde an die Polizei übergeben.

Menü